• frei denken
  • frei handeln
  • frei wählen

Presseinfo

03.05.2019 - Bericht von Marcus Götz

Freie Bürger bei Firma Englert - Präzison aus Bettingen

Kandidaten für die Kommunalwahl und aktive Gemeinderäte der Freien Bürger kamen am Donnerstag zu einer Besichtigung der Firma Englert in Bettingen zusammen.

Das von Michael Englert geführte Familienunternehmen hat im Bettinger Gewerbegebiet „Grüben“ seinen Sitz. Gegründet in einer Bestenheider Garage, hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren ein beeindruckendes Wachstum erzielen können. Mit sieben Mitarbeitern sei man damals in Bettingen an den heutigen Standort gezogen. Unser Ziel war, schmunzelt Englert, die Beschäftigenzahl in zehn Jahren auf vierzehn zu verdoppeln. Der große Erfolg führte dazu, dass inzwischen 93 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt werden.

Deutlich wurde dies beim Betriebsrundgang, wo sich ein Erweiterungsbau an den nächsten anfügt. Auch von den Nachbarn hat man inzwischen Flächen angemietet, um dem Wachstum Rechnung tragen zu können.

Im Mittelpunkt, so Englert, stehe die Zerspanungstechnik, also Drehen, Fräsen und Schleifen von Metallteilen. Aber auch Kunststoffteile können bearbeitet werden. Für seine Kunden verstehe sich Englert als Systemlieferant. Aus dem Großseriengeschäft halte man sich weitgehend heraus. Die Hauptkunden kommen überwiegend aus Wertheim selbst. Aber auch Hersteller von Komponenten für eBikes zählen zum Kundenstamm. Neben dem Drehen und Fräsen, das auf zahlreichen hochmodernen Anlagen erfolgt, bilden Montagetätigkeiten ein weiteres Standbein. So produziert man für einen Hersteller von Medizintechnik Kabinen zum Testen der Lungenfunktion, die, so Englert, in 95% aller Facharztpraxen in Deutschland zu finden seien. Für ein Wertheimer Unternehmen montiert man Anlagen zum Testen von Leiterplatten.

Basis des Erfolgs, so Englert, seien die vielen treuen Mitarbeiter. Großen Wert legen die Bettinger auch auf die Ausbildung. Rund 10% der Mitarbeiter befinden sich bei Englert in der Berufsausbildung.

Dass mit den Freien Bürgern erstmals eine kommunalpolitische Gruppierung zu einem Firmenbesuch gekommen ist, freute Michael Englert ganz besonders. Im Großen und Ganzen seien die Bedingungen am Wirtschaftsstandort Wertheim in Ordnung. Mit der jüngsten Erhöhung der Gewerbesteuer sollte aber jetzt auch eine Grenze erreicht worden sein, die man im Interesse der Steuerzahler nicht weiter überschreiten dürfe.